Ruderbetrieb bedingt möglich unter der Corona-Schutzverordnung

Liebe Mitglieder,

die Ereignisse rund um Corona haben sich in den letzten Wochen in vielen Bereichen dramatisch verschlechtert.
Zum Glück sind unsere Mitglieder bisher nicht Betroffen und dieses soll auch so bleiben.

Unsere Bundes- und Landesregierungen haben am 28.10.2020 ein Maßnahmenpaket beschlossen, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.
Dieses Maßnahmenpaket startet ab Montag, den 02. November 2020 und endet voraussichtlich
am 30, November 2020, wenn die Maßnahmen greifen.

Unter diese Maßnahmen fällt leider auch der Sportbetrieb in den Vereinen.
Das bedeutet für unseren Verein, das fast sämtliche sportliche Aktivitäten
ab Montag, den 02. November 2020 bis Ende November zu unterlassen sind.

Lt. Coronaschutzverordnung NRW, gültig ab dem 02.11.2020
ist Sportbetrieb nur noch erlaubt ausserhalb geschlossener Räumlichkeiten von Sportanlagen:

• Individualsport allein 
• Individualsport zu zweit
• ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes

Daher wird das Vereinsleben im WSVD wird wie folgt gestaltet.

  • Das Kinder- und Juniorinnen- und Juniorentraining wird eingestellt,
    da eine Betreuung nicht erlaubt ist.
  • Jegliches Training in den Räumlichkeiten des WSVD ist untersagt.

Individualsport – Rudern

In folgenden Bootsklassen dürfen Erwachsene rudern:

• 1x unter der Maßgabe des Vorliegens der erforderlichen Ruderklasse,

  • wer die Ruderklasse 3 oder 2 besitzt, darf selbständig einen Einer rudern, allerdings nur innerhalb der Hafenmole am WSVD, Erfahrung im Einer wird vorausgesetzt.

• Zweier (2x/2-, unterbesetzter Dreier) aus zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften auf eigenes Risiko.
Bei Personen ausschließlich aus dem eigenen Hausstand sind auch Dreier und Vierer erlaubt.

Die Nutzung der Gig-2x ist vorher per mail anzumelden: kuehl@wsvd.de.

•  Skullgriffe werden nach der Nutzung mit entsprechendem Mittel behandelt.


Individualsport – Ergometer

•  Das Ergometerrudern im Freien ist erlaubt. Innerhalb des Gebäudes ist das Ergometerrudern untersagt

•  Es können maximal zwei Personen gleichzeitig trainieren.

• Zwischen den Geräten muss ein Mindestabstand von 2m bestehen.

• Die Ergometer sind nach dem Rudern mit Desinfektionsmittel oder Seifenlauge zu reinigen: Insbesondere Handgriff, Rollsitz und Rollschiene. Und anschließend natürlich Hände gründlich mit Seife waschen.


Leistungssport

• Das Training am Landesleistungszentrum ist nach Maßgabe des Landestrainers für die Kaderstufen OK, PK, EK, NK1, NK2 erlaubt.


Allgemein

  • Rückverfolgbarkeit

• Jede Ruderfahrt ist bei Fahrtbeginn in efa einzutragen.

• Ergometernutzerinnen und -nutzer haben sich in die ausgelegten Listen mit Datum,
Name und Zeitraum der Anwesenheit einzutragen, alternativ in efa.

  • Infektionsschutz

• Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten.

•  Ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden.

• Umkleiden, Toiletten und Duschen können einzeln genutzt werden. Es wird empfohlen,
weiterhin bereits in Trainingskleidung zu erscheinen und zu Hause zu Duschen.

• Händewaschen ist stets obligatorisch

  • Bei Krankheitssymptomen darf das Vereinsgelände nicht betreten werden. Bei positivem Test ist der Vorstand sowie der/die Mittrainierende umgehend zu informieren.

Diese Regeln treten am 02.11.2020 in Kraft und gelten bis auf Widerruf.

Wir bedauern natürlich diese Situation, aber wir machen selbstverständlich mit, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bzw. zu stoppen.

Bleibt Fit und Gesund, haltet Euch an die Corona-Regeln (AHALC)

Der Vorstand, 02.11.2020

Alle Details sindet ihr hier:http://wsvd.de/wp-content/uploads/2020/11/Rudern-Corona-WSVD-5.pdf