Wintertraining

Die Trainingszeiten und -inhalte für die Wintersaison sind aktualisiert – siehe http://wsvd.de/rudern/breitensport/rudertermine-breitensport/

Im Winter wird die Saison und die Siege vorbereitet – also ran ans Ergo, das „Eisen“, das Ruderbecken und/oder Bewegung, Dehnung und Rückentraining gemacht. Eure Gesundheit wird es euch danken – und die Mitruder_innen ebenso.

Wir freuen uns auf euch.

Neue Ruderzeiten für den Rhein ab Donnerstag, 19.09.19

Dienstags und donnerstags gehen wir aufgrund der frühen Dunkelheit jetzt schon um 17.30 Uhr auf`s Wasser.

Wer erst um 18.00 Uhr Zeit hat, kann gerne trotzdem kommen, entweder findet sich noch ein Boot für einen Kurztrip oder ein paar Runden im Hafen, ansonsten stehen euch die Ergo`s und das Ruderbecken zur Verfügung.

Samstags geht es weiterhin um 10.00 Uhr auf den Rhein.

Anfang Oktober gibt es dann den Plan für das Wintertraining.

Riesenerfolg auf Olympiastrecke

Riesenerfolg auf Olympiastrecke

Ruderjugend des WSVD beim Bundeswettbewerb auf der Olympiaregattastrecke in München erfolgreich.

Beim Bundeswettbewerb der Ruderjugend treffen einmal im Jahr die besten Nachwuchstalente der Länder zusammen um in drei Wettbewerben, der Langstrecke über 3000m, einem Zusatzwettbewerb mit Übungen zur allgemeinen Athletik und einem Rennen über 1000m die Besten unter sich auszumachen. Qualifiziert haben sich die drei jungen Sportler/innen des WSVD schon vor den Sommerferien auf dem Landeswettbewerb NRW in Bochum/Witten. Schon das war ein großer Erfolg.
Dank der guten Vorbereitung durch die Düsseldorfer Trainer-Legende Alwill Brouwers und der Kindertrainerin Carmen Krey, die die Kinder auch nach München begleitet hat, sind die WSVD-Ruderer/innen auch beim Bundeswettbewerb erfolgreich gewesen.
In München ist Miya Becker (13, Cäcilien-Gymnasium), die im Einer gestartet ist, am Samstag, 7.9. auf der Langstrecke Zweite geworden und hat sich damit für das A-Finale am Sonntag qualifiziert. In einem spannenden Finale wurde sie über die 1000m herausragende Zweite.
Sönke Schulte-Zurhausen (14, Comenius-Gymnasium) und Constantin Brinker (13, Theodor-Fliedner-Gymnasium) sind im Leichtgewichtsdoppelzweier gestartet. Mit dem guten dritten Platz auf der Langstrecke über 3000m konnten sie sich für das B-Finale über die 1000m qualifizieren.
Dieses Finale haben sie dann als jüngste und leichteste im Feld mit einer Bugspitze Vorsprung gewonnen.
Auch der Mixed-Doppelvierer vom Ruderclub Germania Düsseldorf erruderte Spitzenplatzierungen.
Die drei Boote haben damit entscheidend dazu beigetragen, dass die Ruderjugend NRW den Gesamtsieg der Bundesländer errungen hat. Toller Erfolg für den gemeinsamen Ruder-Leistungsstützpunkt im Düsseldorfer Medienhafen.
„Unsere jungen Talente sind in dieser Saison richtig erfolgreich“, freut sich Sportvorsitzender Markus Götz. „Bundessieger hatten wir seit langem nicht mehr. Das ist für den WSVD Ansporn und Bestätigung, Leistungssport mit Kindern und Jugendlichen zu betreiben. Wir freuen uns mit den jungen Sportlern/innen und gratulieren ganz herzlich.“

Sommerfest am 31.8.19

Sommerfest am 31.9.2019

die Ferien sind vorüber, wir feiern die erste Saisonhälfte, die Siege, Regattenteilnahmen, erfolgreiche Ruderkurse und schöne Wanderfahrten und freuen uns auf die zweite Saisonhälfte.

Wir starten um 16:30 Uhr
17 Uhr Kinderregatta
18:30 Uhr Siegerehrung und Bootstaufe
danach Party
Mit Grillgut und Crepes, Spaß und netten Gesprächen…

2019 NRW-Landesentscheid

Landeswettbewerb NRW 2019 im Jungen- und Mädchenrudern

Am Wochenende 8. und 9. Juni 2019 fanden beim Ruderclub Bochum und Ruderverein Witten die Ausscheidungen für die Qualifikation zum 51. Bundeswettbewerb in München statt. Die ersten und zweiten Plätze im jeweiligen Rennen qualifizieren sich für den vom 6. - 8. September 2019 in München stattfindenden 51. Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen.

Trainer Alwill Brouwers und Betreuerin Carmen Krey haben drei der aussichtsreichsten Kandidaten unserer großen Kindergruppe mit zu den Wettkämpfen genommen.
Dabei waren Miya Becker im Einer (Rennen 3 Mäd 1x 13 Jahre I), sowie Constantin Brinker mit Sönke Schulte-Zurhausen im Zweier (Rennen 17 Jung 2x 13 u. 14 Jahre I LG).

Die Wettbewerbe sind bei einem Landesentscheid nicht nur auf das Rudern beschränkt. Es wird auch in fünf Geschicklichkeitswettbewerben gerungen. Eine Kombination aus allen Einzelwettbewerben, sowie der Langstrecke (3.000 m) und der Normalstrecke (1.000 m) ergibt dann die Platzierungen. Nach dem ersten Tag sah es für unsere Jungs nicht ganz so gut aus. Miya hingegen hat sich gut geschlagen und konnte beruhigt in den zweiten Tag starten. Am Sonntag dann die Entscheidung. Constantin und Sönke konnten die Zusatzwettbewerbe passabel absolvieren und sich so voll auf das abschließende 1.000 m Rennen konzentrieren. Für beide Boote war ein zweiter Platz in ihren Rennen Pflicht um die Qualifikation zu erreichen.

Miya konnte sich vom Start weg an die Führende heften und kam so sicher auf den zweiten Platz. Constantin und Sönke hatten sogar bis ca. 250 m vor dem Ziel die Nase vorn mussten sich aber der größeren Ausdauer ihrer Gegner knapp geschlagen geben. Also auch der zweite Platz.

Somit haben sich alle drei für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Wir gratulieren und drücken schon mal für München die Daumen!!!

Sieg bei der EUREGA (Masters C)

Sieg bei der EUREGA (Masters C)

Unsere starken Männer haben bei der EURGA einen hervorragenden 1. Platz in der Altersklasse Masters C errungen. Sagenhafte 100km an einem Stück von St. Goarshausen bis Bonn (100 km), durch das landschaftlich  reizvolle und ruderisch sehr anspruchsvolle Mittelrheintal vorbei an berühmten Rheinburgen und romantischen Städtchen von der Loreley bis Bonn.

Am Start für den WSVD waren:

Elbert Loois
Stefan Ebling
Burkhard Schlingermann
Kay Schwenzer
Gunter Glauch

Herzlichen Glückwunsch!